Tag-Archiv | cosmantha

DBOB April 2013

Ups, da hab ich wohl ein bisschen verschlafen! Den Blogbeitrag habe ich schon vor langer Zeit ein wenig vorbereitet, aber nicht fertig und online gestellt. Schande über mein Haupt! Daher gibt es erst jetzt den Bericht zu meiner Douglas Box of Beauty von April.

dbob_april_1

dbob_april_2

Just Cavalli „Just“ parfümierte Bodylotion, 30ml

Sehr blumiger Duft, der aber auch angenehm frisch ist. Gefällt mir sehr gut!

dbob_april_3

Flora by Gucci Glorious Mandarin Body Lotion, 50ml

Eine weiter Bodylotion, deren Duft frisch, leicht zitronig und fruchtig ist. Auch hiermit bin ich vollstens zufrieden.

dbob_april_4

Hilfiger Woman Flower, 1,5ml edP mit Blumenbrosche/-haarklammer

Die Parfumprobe habe ich ehrlich gesagt noch nicht getestet, denn Hauptkriterium für meine Wahl war die Blumenbrosche, die dabei war 😉 Diese gefällt mir sehr gut, besonders da man sie entweder als Brosche oder als Haarklammer verwenden kann. Der Duft ist dabei nur Nebensache  😀

dbob_april_5

Dermalogica Ultra Calming Set

Bestehend aus Cleanser, Relief Masque, Mist und Serum. Als Dermalogica Fan fiel die Wahl hierbei wirklich nicht schwer. Und meine Sammlung wächst, und wächst, und wächst…

dbob_april_6

Goodskin Exten-10 Feuchtigkeitspflege 50ml

Das war das Hauptprodukt der DBOB. Wirklich angetan bin ich davon nicht, daher werde ich sie nicht verwenden, sondern einen neuen Besitzer dafür suchen! Witzig war hierbei, dass in der Produktprobenauswahl exakt das selbe Produkt als Probe noch angeboten wurde. Was hat sich Douglas dabei nur gedacht?

Fazit:

Bis auf das Hauptprodukt bin ich ganz glücklich mit meiner Auswahl. Ja, ausnahmsweise habe ich mich mal wieder über meine DBOB gefreut! ABER – und das kann ich euch nur deshalb schreiben, weil ich mit dem Post so spät dran bin – die Auswahl der Produktproben für die Mai-Box fand ich sowas von dermaßen besch…eiden, dass ich kurzerhand das Abo gekündigt habe. War eh schon geplant, dass ich das Abo kündige, sobald die Auswahl mehr als mies ist und der Mai hat sich bestens dafür geeignet. Ich muss gestehen, dass mich das Prozedere einfach geärgert hat: immer konnte zur gleichen Zeit die Box zusammengestellt werden (was in etwa um 3 Uhr nachts war), sodass ich zwischen 5 und 6 Uhr somit bereits Einschränkungen bei der Auswahl hatte. Und da ich um 5 Uhr aufstehen muss, sehe ich auch nicht ein, mir den Wecker für 3 Uhr zu stellen. Nee, das geht einfach nicht! Aber die Proben, die dann ausverkauft sind, kann man später bei Ebay ersteigern, da die Leute nicht nur ein Abo, sonder 4 oder 5 haben, um die Sachen zu verkaufen.

Wäre die Freischaltung stets zu unterschiedlichen Zeiten und die Auswahl an Produkten etwas besser auf die unterschiedlichen Kategorien verteilt, so wäre ich gerne noch etwas länger Abonnentin geblieben, aber das macht einfach keinen Spaß mehr!

 

Wie steht ihr dazu? Gefällt euch noch das Konzept der DBOB?

Liebe Grüße

Cosmantha

Advertisements

Pinkbox Mai 2013

Auch wenn ihr sie schon oft genug auf anderen Blogs gesehen habt, hier gibt’s noch den Inhalt meiner Box inklusive meiner Meinung:

pinkbox_mai pinkbox_mai_2

Flora Mare Tages- und Nachtcreme *5, Originalgröße, 18,50€ / 50ml

Das Herzstück von Flora Mare! Diese Creme enthält eine luxuriöse Kombination aus vier hochwirksamen maritimen Pflanzenwirkstoffen aus der Bretagne und einem innovativen Platin-Peptid-komplex. Sechs hochwertige pflanzliche Lipide (Argan-, Aprikosenkern-, Aster Maritima, Avocado-, Mandel- und Olivenöl) pflegen die Haut spürbar sanft und erhalten sie geschmeidig.

Puh, was soll ich dazu sagen? Begeistert bin ich von dem Produkt nicht, da ich generell Cremes bevorzuge, die auf meine Haut zugeschnitten sind. Ständig wechseln möchte ich bei der Gesichtspflege auch nicht, daher werde ich diese Creme nicht benutzen. Schade, denn genau dieses Produkt ist das teuerste in der Box. Besser wäre wohl eine Probegröße gewesen.

pinkbox_mai_3

Styx Naturcosmetic – Chin Min Sport Spray, Sondergröße, 3,90€ / 30ml

Chin Min steigert die Leistung. Ein abgestimmtes Sortiment versorgt Körper und Muskeln mit Energie und Nährstoffen. Mit Chin Min ist die Muskulatur optimal auf Leistung eingestellt. Chin Min Sport Spray erfrischt während des Sports die Muskulatur und aktiviert das Muskelgewebe. Die Durchblutung wird angeregt. Chin Min Sport Spray steigert die Leistungsfähigkeit.

Noch ein Produkt, das mich geradezu sprachlos macht. Was soll das denn? Es riecht wie ein Pfefferminzbonbon und so möchte ich ehrlich gesagt nicht unbedingt riechen. Hat für mich persönlich auch nichts mit Beauty oder Kosmetik zu tun. Für mich absolut nutzlos, mal sehen, wie ich das los bekomme!

pinkbox_mai_4

Dove Intensiv Reparatur 1 Minute Kur-Spülung, Sondergröße, 50ml, 3,99€ / 180ml

Die intensiv Reparatur 1 Minute Kur-Spülung ist eine intensiv pflegende Spülung mit Kur-Effekt für tiefenwirksame Reparatur und deutlich weniger Spliss. Für strapaziertes, brüchiges Haar.

Das ist schon eher nach meinem Geschmack! Gewünscht hätte ich mir dennoch das Fullsize Produkt davon, das preislich wohl durchaus im Rahmen der Pinkbox wäre. Man kann ja nicht alles haben, aber wenigstens wird es bei mir Gebrauch finden!

pinkbox_mai_5

Lacoste – Pour Femme edP, Sondergröße 2ml, 42,00€ / 30ml

Testen Sie den beliebten Duftklassiker Lacoste Pour Femme. Der Damenduft bezaubert mit Authentizität, natürlichem Charme und Spontanität und ist ein Sinnbild zeitloser Eleganz.

Eine Duftprobe ist okay, nur empfand ich sie als sehr penetrant, da die gesamte Box danach roch. Jetzt, einige Tage später, ist der Geruch aber kaum noch wahrzunehmen. Das was man riechen konnte, war ganz gut, aber getestet habe ich es noch nicht.

pinkbox_mai_6

Sexy Skin – Duschgenuss Happiness, Originalgröße, 3,45 €/ 30ml

Lust, die ganze Welt zu umarmen? Tauchen Sie ein in eine Pflege-Welt, die beschwingt und einfach gute Laune macht! Freuen Sie sich auf eine sinnliche Cremedusche, die mit den natürlichen Schönheitsmineralien aus dem Toten Meer und duftenden Essenzen aus erlesenem Mandarinenöl Ihren Körper mit streichelzarter Glätte umhüllt.

Mal wieder ein Duschgel und wieder von einer Marke, die mir bis dato unbekannt war. Beim Probeschnuppern gefiel mir der Duft ganz gut, mal sehen, wie sich der Duft beim Duschen noch entwickelt und ob die Haut damit tatsächlich so schön glatt wird.

pinkbox_mai_7

Schaebens – Totes Meer Maske, Originalgröße, 0,99€ /15ml

Die Totes Meer Maske wurde spezielle für unreine und problematische Haut entwickelt. Sie beugt Pickeln sowie Mitessern vor und klärt das Hautbild. Pflegende inhaltsstoffe bekämpfen pickelverursachende Bakterien und sorgen für schöne und reine Haut.

Das ist mal voll und ganz nach meinem Geschmack! Diese Maske nutze ich sehr gerne und kaufe sie dementsprechend auf des öfteren.

Außerdem enthalten:

Compeed Blasenpflaster (1 Stück), Zeitschrift „Lea“

Fazit:

Diese Box fand ich sehr enttäuschend. Das teuerste Produkt ist ganz und gar nicht nach meinem Geschmack und mit dem Spray kann ich ebenso wenig anfangen. Die Parfümprobe ist okay, reißt es aber nicht raus, genauso wie das Duschgel. Wirklich „brauchen“ kann ich daher nur die Gesichtsmaske sowie die Haarkur,  deren Wert aber deutlich zu gering ist, als dass sich die Box dafür lohnen würde. Die Zeitschrift Lea habe ich zwar durchgeblättert, doch entspreche ich wohl kaum der Zielgruppe, eine andere Zeitschrift wäre mir definitiv lieber gewesen. Von der Gesamtauswahl der Produkte wären für mich auch keine wirklichen Alternativen dagewesen, zumal es auch keinerlei dekorative Kosmetik gab, schade!

Bevor sich nun also all die Sachen stapeln, die ich nciht verwende, habe ich das Boxenabo kurzerhand gekündigt. Sollte es mal wieder eine schöne Zusammenstellung geben, so würde ich diese dann wohl wieder kaufen.

Was haltet ihr von den Produkten? Könntet ihr damit was anfangen?

Liebe Grüße

Cosmantha

Aufgebraucht im April

Im April war die Ausbeute wieder deutlich größer als im vorherigen Monat 🙂

aufgebraucht_april_1 aufgebraucht_april_2

John Frieda Luxurious volume blow dry lotion

Hat für meinen Geschmack etwas zu sehr nach Alkohol gerochen, doch empfand ich mein Haar nach der Anwendung als deutlich voluminöser. Da ich noch andere Proben aus der Produktserie habe, werde ich es aber erstmal nicht nachkaufen.

Weleda Sanddorn Pflegeöl

Den Duft mag ich sehr gerne, besonders da das Pflegeöl auf meiner Haut besser riecht als z.B. die Sanddorn Handcreme. Ist ein potenzieller Nachkaufkandidat, wenn wieder Bedarf besteht.

Weleda Wildrose glättende Feuchtigkeitspflege

Auch dieser Duft gefällt mir sehr, sehr gut! Da ich jedoch (noch) keinen Bedarf an glättender Feuchtigkeitspflege habe, wird die Creme nicht nachgekauft.

frei Gesichts Creme sensitive balance

War völlig in Ordnung, allerdings konnten mich weder Duft noch Pflege so davon überzeugen, dass ich es nachkaufen würde.

Avon Planet Spa totes Meer Mineralien Maske

Mag ich sehr, sehr gern! Die Haut fühlt sich danach weich und sauber an, die kleine Größe hat genau die perfekte Menge. Hiervon hab ich glücklicherweise noch einige 🙂

Balea Einwegrasierer

Und wieder einer weniger! Leider wird es noch viel zu lange dauern, bis endlich alle weg sind. Da muss ich durch!

aufgebraucht_april_3

Avon solutions complete balance Gesichtswasser

Mein liebstes Gesichtswasser! Davon habe ich auch noch einen kleinen Vorrat.

Avon perfect wear makeup remover

Obwohl es nur ein recht kleines Fläschchen ist (50ml Inhalt), hat es doch sehr lange gehalten, da man nur wenig davon benötigt. Das Makeup ging schnell und ohne Probleme ab, wenn ich es mal wieder im Angebot sehe, kaufe ich es evtl. nach.

DKNY pure Body Butter

Der Duft ist sehr erfrischend, jedoch hält er ewig und ist doch recht penetrant. Klamotten und Bettwäsche haben noch lange danach gerochen, was ich unangenehm finde. Die Textur allerdings war prima, hat sich gut verteilen lassen und die Haut ordentlich mit Feuchtigkeit versorgt.

I love mango & papaya Duschgel

Der Duft war dezent und nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht wirklich überzeugend. Geschäumt hat es auch nicht so toll, deshalb ein Mal und nie wieder 😉

Weleda Sanddorn reichhaltige Pflegelotion

Auch die Lotion fand ich super gut! Sie war sehr ergiebig und zog schnell ein. Einfach top!

aufgebraucht_april_4

Avon Planet Spa Totes Meer Mineralien Bodypeeling

Der Duft ist etwas herb, war aber sehr angenehm. Da ich unter sogenannter Reibeisenhaut leide, habe ich mir die Oberarme damit regelmäßig gepeelt. Das Ergebnis: super glatte Haut, die schön weich wurde. Mein absolutes Lieblingspeeling, das ich auch bereits auf Vorrat habe.

Yves Rocher Jardins du Monde Lotusblüte Duschgel

Eines der wenigen Yves Rocher Duschgele, deren Duft okay war, deshalb konnte ich es auch aufbrauchen. Wird aber definitiv nicht nachgekauft, da mir einfach die nötige Feuchtigkeitspflege fehlte und der Duft nicht besonders war.

Guhl Glanz Faszination Shampoo mit Perlmutt & Moringabaum

Shampoos von Guhl mag ich sehr gerne, auch dieses hier. Die Haare waren schön geschmeidig und glänzend. Ein Backup wartet bereits auf seinen Einsatz.

Neutrogena Visibly Clear tägliches Peeling

Habe ich vor ein paar Jahren mal regelmäßig genutzt und fand es toll. Dieses Exemplar ist von meinem Mann, der es nicht mehr nutzen wollte, was ich nur zu gut verstehen konnte: der Duft war wirklich furchtbar, das Peeling hat sich auch nur schlecht abwaschen lassen und kaum eine Wirkung gezeigt. Nie wieder!

Balea Rasier Gel mit Aloe Vera

Standardprodukt, das ich immernoch sehr gerne verwende!

 

Das war es für den April, diesen Monat sind aber auch schon ein paar Sachen leer geworden, von denen ich euch dann im Juni berichte!

Liebe Grüße

Cosmantha

Gelesen im März & April

Im Februar bin ich leider so gut wie gar nicht zum Lesen gekommen, dafür aber wieder im März und April.

Zunächst die Bücher, die ich im März gelesen habe:

gelesen_märz

Der wunderbare Massenselbstmord – Arto Paasilinna

„Denkst du an Selbstmord? Du bist nicht allein!“ So lautet ein ungewöhnlicher Anzeigentext, der auf überraschend heftiges Interesse stößt. Niemals hätte der gescheiterte Unternehmer Onni Rellonen mit der Existenz so vieler Gleichgesinnter gerechnet, als er beschliest, seinem Leben ein Ende zu setzen. Aus einem zunächst vagen Vorhaben entwickelt sich ein konkreter Plan: Ein Bus wird gechartert, um an einsamer Stelle gemeinschaftlich das Leben zu beenden. Am verabredeten Tag besteigen die unternehmungslustigen Selbstmordkandidaten schließlich guten Mutes das gemietete Gefährt – und starten ihre einzigartige Reise ohne Wiederkehr …

Auch wenn der Buchtitel mehr als skurril ist, es handelt sich doch um eine recht lustige Geschichte! Spannend waren die vielen verschiedenen Charaktere und ihre Rolle im Buch, die immer wieder zu unerwarteten Wendungen führten. Was zunächst recht ernst beginnt, ist unterhaltsam und lustig, mit einem tollen Ende.

****

Zusammen ist man weniger allein – Anna Gavalda

Philibert ist zwar ein historisches Genie, doch wenn er mit Menschen spricht, gerät er ins Stottern. Camille, magersüchtig und künstlerisch begabt, verdient sich ihren Lebensunterhalt in einer Putzkolonne, und Franck schuftet als Koch in einem Feinschmeckerlokal. Er liebt Frauen, Mototrräder und seine Großmutter Paulette, die keine Lust aufs Altersheim hat. Vier grundverschiedene Menschen in einer verrückten Pariser Wohngemeinschaft, die sich lieben, streiten, bis die Fetzen fliegen, und versuchen, irgendwie zurecht zu kommen.

Zunächst werden abwechselnd die Geschichten der verschiedenen Hauptfiguren – teilweise leider etwas langatmig – erzählt, bis diese nach und nach ineinander über gehen. Frédéric Beigbeders Meinung „Dieser Roman ist wie >die fabelhafte Welt der Amélie<, nur noch schöner“, kann ich mich durchaus anschließen, da die Liebe zum Detail in der Erzählung wirklich toll verarbeitet wurde. Wer am Anfang des Buches noch zweifelt und gelangweiligt ist, sollte definitiv durchhalten, es lohnt sich!

****

 

Im April waren es ein paar Bücher mehr, die geradezu verschlungen habe:

gelesen_april

Am liebsten hasse ich Kollegen – Martin Wehrle

Wer Kollegen hat, braucht keine Feinde!

Vom Aufschneider über den Vorzimmer-drachen bis zum Ideendieb – Martin -Wehrle kennt sie alle. Damit der Büroflur nicht zur Sackgasse wird, verrät der erfolgreiche Karrierecoach, wie man die Drückeberger und Lästerziegen erfolgreich bekämpft – und dabei neue Verbündete gewinnt.

Keine erfundene Geschichte, sondern schlichtweg eine Auflistung der verschiedenen Kollegen-„Typen“. Auf leicht sarkastische Weise und mit wirklich witzigen Beispielen listet der Autor alltägliches aus dem Berufsleben auf: die täglichen Intrigen, Teamarbeit – die eigentlich keine ist, Kollegen-Lügen, Mobbing usw. Jeder wird beim Lesen wohl an den ein oder anderen Kollegen denken, der erschreckend detailgetreu beschrieben wird. Ich fand das Buch wirklich sehr amüsant und ganz nebenbei wird man ein wenig daran erinnert, was man im Berufsleben wohl besser nicht tun sollte…

*****

Die Wunschliste – Jill Smolinski

Wenn Wünsche wahr werden.

Küsse einen wildfremden Mann, sieh dir einen Sonnenaufgang an, verändere das Leben eines anderen – drei von zwanzig Dingen, die Marissa bis zu ihrem fünfundzwanzigsten Geburtstag erleben wollte. Als Marissa bei einem Autounfall ums Leben kommt, ist June, die Fahrerin des Wagens, voller Schuldgefühle, und erst als sie Marissas Wunschliste zu der ihren macht, sieht sie Licht am Horizont. Ein fremder Mann zum Küssen ist schnell gefunden, und die Sonne geht schließlich jeden Tag auf – doch wie verändert man das Leben eines anderen? Ein zauberhaftes Buch, das die Herzen berührt – zum Weinen und zum Lachen schön!

Was auf dem Buchcover noch so toll klingt, ist im Inneren tatsächlich nur ein wenig überraschender Frauenroman: die anfängliche Gefühlswelt der Hauptfigur lässt einem nur die Stirn runzeln, da sie weit entfernt von der Realität ist. Die Idee, die Liste einer anderen Person abzuarbeiten, kommt doch etwas spät und willkürlich, die Umsetzung scheint zunächst kompliziert, gestaltet sich aber durch vielerlei Zufälle doch als recht einfach. Das Ende ist – zumindest zum größten Teil – doch recht vorhersehbar und etwas lasch. Das Buch war definitiv nicht einschläfernd, doch hätte ich mir einfach mehr unerwartetes gewünscht.

**

Jetzt kann ich’s dir ja sagen – Annie Sanders

Ihr letzter Tag. Und was danach geschah.

Lucy kann nicht glauben, was ihr der Wahrsager prophezeit: Sie hat nur noch kurze Zeit zu leben? So ein Quatsch! Doch dann kommt sie ins Grübeln. Was, wenn es morgen tatsächlich vorbei wäre? Ist sie wirklich mit sich im Reinen? Lucy beschließt, in ihrem Leben aufzuräumen und fortan jedermann ganz offen die Meinung zu sagen. Und sie will all die verrückten Dinge tun, für die sie bisher zu brav war. Oder zu schüchtern: Dem attraktiven Richard wird sie nach all den Jahren endlich reinen Wein einschenken! Doch der vermeintliche Todestag verstreicht. Und Lucy hat plötzlich jede Menge Probleme. Die Liebeserklärung auf Richards Anrufbeantworter ist nur eins davon …

Ein fantastischer Roman, den man kaum mehr weglegen möchte! Eine außergewöhnliche, aber nicht unrealistische Geschichte über eine Frau, die ihr Leben in nur wenigen Tage komplett auf den Kopf stellt. Man kann über die Hauptfigur Lucy lachen, weinen, den Kopf schütteln und sich wahnsinnig für sie freuen. Diese Abwechslung macht das Buch einzigartig und wunderbar – sehr zu empfehlen!!!

*****

Am Beispiel meines Bruders – Uwe Timm

»Abwesend und doch anwesend hat er mich durch meine Kindheit begleitet, in der Trauer der Mutter, den Zweifeln des Vaters, den Andeutungen zwischen den Eltern. Von ihm wurde erzählt, das waren kleine, immer ähnliche Situationen, die ihn als mutig und anständig auswiesen. Auch wenn nicht von ihm die Rede war, war er doch gegenwärtig, gegenwärtiger als andere Tote, durch Erzählungen, Fotos und in den Vergleichen des Vaters, die mich, den Nachkömmling, einbezogen.« Wer war dieser Karl-Heinz Timm, geboren 1924 in Hamburg, gestorben 1943 in einem Lazarett in der Ukraine? Warum hat er sich freiwillig zur Waffen-SS gemeldet? Wie ging er mit der Verpflichtung zum Töten um? Welche Optionen hatte er, welche Möglichkeiten blieben ihm verschlossen? Wo ist der Ort der Schuld, wo der des Gewissens bei den Eltern, die ihn überlebt haben?

Ich fand dieses Buch sehr tiefsinnig und ergreifend. Der Schreibstil – ein Wechsel von Erinnerungen, Briefen, Tagebucheinträgen usw. – ist ein wenig gewöhnungsbedürftig aber trotzdem verständlich, da hierdurch deutlich wird, wie der Autor sich damals auch gefühlt hat. Es ist ein ernstes Thema, eine wahre Begebenheit, daher kann ich nicht sagen, dass das Buch gut oder schlecht ist, folgendes Zitat trifft es einfach am besten:

Die Jungen sollten es lesen, um zu lernen,

die Alten, um sich zu erinnern,

und alle, weil es gute Literatur ist.

Von Elke Heidenreich

*****

 

Wie ihr seht, waren viele unterschiedliche Bücher dabei. Hat euch was angesprochen? Kennt ihr bereits eines der Bücher?

Liebe Grüße

Cosmantha

Glossybox Young Beauty April 2013

Die Zeit vergeht wie im Flug und schon gibt es wieder eine Glossybox Young Beauty!

glossybox_young_beauty_april_1

 

glossybox_young_beauty_april_2

Demak’up Duo+ Wattepads, Originalprodukt, 1,59€ / 70Stück

Was für ein gutes Gefühl, nach einem langen Tag endlich das Make-up vom Gesicht zu waschen und die Haut wieder atmen zu lassen. Diese extra weichen Wattepads wurden speziell entwickelt, um dir die tägliche Reinigung zu erleichtern. Die Webstruktur der Pads schließt Unreinheiten ein und bringt so deine natürliche Schönheit hervor.

An und für sich sind Wattepads ja nicht verkehrt, besonders jetzt, da ich mit meinen derzeit verwendeten Pads mehr als unzufrieden bin. Aber als Fullsize Produkt in einer Beautybox?!? Da bin ich doch etwas enttäuscht und hätte mir ein anderes Produkt gewünscht.

glossybox_young_beauty_april_3

Merz spezial – spa deluxe hautverschönernde Maske, Originalprodukt, 0,99€ / 2 x 5ml

Kein Geld für eine teure Spa-Bahandlung parat? Hol dir deine eigene Wellness-Oase doch einfach nach Hause. Die Maske mit Goldschimmer und wertvoller Hyaluronsäure beschert dir ein besonders luxuriöses Verwöhnerlebnis. Deine Haut wird es dir mit einem strahlenden Teint danken!

Eine Gesichtsmaske ist nicht schlecht, doch bei „Hyaluronsäure“ denke ich automatisch an Anti-Falten-Cremes. Und die wiederum benötigt man in jungen Jahren ja noch nicht, oder? Vielleicht bin ich da auch einfach nur etwas zu kritisch und man soll damit das jugendliche Aussehen beibehalten 😉

glossybox_young_beauty_april_4

Syoss Glossing shine seal glanz-versiegelungs-Fluid, Originalprodukt, 9,99€ / 100ml

Während der kalten Jahreszeit wurden deine Haare sicher das ein oder andere Mal unter einer dicken Wollmütze versteckt und sind jetzt mehr als bereit sich in voller Pracht zu präsentieren. Ein von Heizungsluft und Kälte strapaziertes Haar wird mit diesem Glanz-Versiegelungs-Fluid wieder geschmeidig und glänzend.

Nachdem sämtliche namhaften Hersteller bereits Glanzprodukte mit Arganöl auf den Markt gebracht haben, scheint dies nun die Antwort von Syoss darauf zu sein. Ich bin schon sehr gespannt, es riecht schonmal recht gut, doch probiert habe ich es noch nicht. Meine Erwartungen sind aber auf jeden Fall hoch!

glossybox_young_beauty_april_5

Hipp Babysanft – Hipp Zartcreme, Originalprodukt, 1,79€ / 75 ml

Zarte Haut, weich wie ein Baby-Popo! Auch jugendliche Haut sollte immer und überall gut gepflegt werden, damit sie es locker mit allen Umwelteinflüssen aufnehmen kann und zart und geschmeidig bleibt. Diese Creme hilft dir dabei, trockener Gesichtshaut für immer Adieu zu sagen.

Wie viele andere YB-Abonnenten war auch ich sehr verwirrt. Ein Baby Pflegeprodukt in einer Beautybox? Unbestritten ist, dass sie toll riecht, aber niemals würde ich sie mir ins Gesicht schmieren! Wer nicht gerade staubtrockene Gesichtshaut hat, sollte das ebenso wenig in Betracht ziehen.  Dennoch werde ich die Creme für den anstehenden Nachwuchs aufheben!

glossybox_young_beauty_april_6

Kryolan Made for Glossybox – Glossybox Lipstick in Glossy Pink, Originalprodukt, 11,90€ / 4g

Auch wenn es heute ganz um deine Wellness geht, darf auch ein kleines Make-up-Highlight nicht fehlen. Mit diesem cremigen Lippenstift mit leuchtender Farbe setzt du im Handumdrehen einen Akzent im Gesicht, der dir aufgrund der langanhaltenden Textur den ganzen Tag erhalten bleibt.

Brauchen tu ich ihn ja nicht – gefallen tut er mir aber schon 😉 Die Farbe entspricht genau meinen Vorstellungen und das glossy Finish gefällt mir.

glossybox_young_beauty_april_7

Bebe young care quick & clean Waschgel & Augen Make-up Entferner,  5 Sachets mit je 4ml

Verwenden kann ich es auf jeden Fall, doch war bereits in der ersten Young Beauty Box eine 15ml Probiergröße davon enthalten. Was soll’s, ich verwende sie gerne!

Fazit:

Insgesamt ist der Inhalt wie immer von höherem Wert als der Abopreis. Schade finde ich jedoch, dass hierbei drei Artikel unter 2 Euro enthalten waren. Das Fluid von Syoss freut mich sehr und ist preislich okay, doch den speziellen „Glossybox Lipstick“ mit einem Preis von gut 12 Euro anzusetzen, finde ich einfach zuviel. Lieber das Syoss als teurerstes Produkt und vier andere Produkte, die über 2 Euro liegen 😉 Ansonsten kann ich zwar alles verwenden, finde aber, wie schon oben geschrieben, die Wattepads sowie die Babycreme etwas fehl am Platz.

 

Was sagt ihr zu dieser Zusammenstellung?

Liebe Grüße

Cosmantha

Kleiner Avon Haul im April

Ich konnte einfach nicht widerstehen…

avon_april_1

Avon Ideal Luminous Highlighter in der Farbe „revitalized“, mit leichtem Goldschimmer

Avon Ideal Flawless matte mousse foundation in der Farbe „nude“

Avon Glitterstick diamonds eye liner „smokey diamond“

Avon Super Shock gel eyeliner „flash“

Avon Super Shock gel eyeliner „khaki“

avon_april_2

Der Highlighter ist aufgrund des goldenen Schimmers perfekt für den Sommer, ebenso wie die matte mousse foundation, da sie mir noch einen Tick zu dunkel ist.

Die (gel-) Eyeliner von Avon liebe ich aufgrund ihrer tollen Textur. Sie lassen sich schön gleichmässig auftragen und verschmieren nicht. So langsam brauche ich aber dann wirklich keine weiteren Eyeliner mehr 😀

Wie gefallen euch die Farben?

Liebe Grüße

Cosmantha

Pink Box April 2013

Puh, hier stapeln sich auf meinem Schreibtisch die Sachen, über die ich schon längst bloggen wollte. Bevor ich die Tastatur nicht mehr finde, überwinde ich dann doch lieber den inneren Schweinehund und poste hier für euch!

pinkbox_april_1

Die Pink Box feiert diesen Monat Geburtstag, was liegt da also näher, als eine besondere Ausgabe zu gestalten? Man hat sich wirklich Mühe gegeben und wie ihr auf den Bildern sehen könnt, waren in der Box auch einige „Happy Birthday“-Streuteile enthalten. Find ich toll!

Nun zum Inhalt:

pinkbox_april_2

Treaclemoon „my coconut island“, Originalgröße, 3,95€ / 500ml

Einfach mal raus, den Alltag vergessen und die Seele in eine Hängematte betten… der samtige Kokosduft von my coconut island entführt in die Idylle und den exotischen Zauber einer einsamen Insel. Erhältlich bei dm drogerie markt.

Gesehen habe ich die Treaclemoon Produkte schon öfters, doch wirklich gereizt haben sie mich nie. Eine Chance wollte ich dem Duschgel dann aber doch geben – und siehe da, der Duft ist recht leicht, nicht zu süß und glücklicherweise auch nicht penetrant. Hat mir auf Anhieb gefallen, deshalb bin ich doch recht glücklich über dieses Produkt 🙂

pinkbox_april_3

LCN Nail Polish „224 Pearl white“, Sondergröße mit 16ml, 4,90€ / 8ml

Hochwertige Nagellacke für professionelle Ansprüche. LCN Lacke zeichnen sich durch hohe Qualität, Hochglanz, Widerstandskraft und ein einfaches Auftrageverhalten aus.

Wer hier schon länger mitliest, wird es schon ahnen: über den Lack habe ich mich riesig gefreut, denn ich bin ein Fan der LCN Lacke. Bisher hatte ich auch nur die kleinen Exemplare mit 8ml, dies ist nun meiner erster großer. Und die Farbe finde ich ganz nebenbei auch toll!

pinkbox_april_4

Aldo Vandini „pure Hydro Body Fluid mit Baumwolle & weißer Magnolie“, Originalgröße, 4,99€ / 200ml

Pure moments schenken Klarheit und puristische Eleganz. Das schnell einziehende und dabei intensiv feuchtigkeitsspendende Körperfluid versorgt die Haut optimal mit wohltuender Feuchtigkeit und umgibt uns mit einem unaufdringlich-zarten, eleganten Duft.

Beim kurzen Antesten konnte ich schon feststellen, dass die Beschreibung „unaufdringlich-zarter, eleganter Duft“ wirklich zutrifft. Auch zog sie schnell ein. Gefällt mir sehr gut, doch es wird noch dauern, bis ich die tausend anderen Bodylotion aufgebraucht habe 😉

pinkbox_april_5

Lush fresh handmade cosmetics „Fun 4 in 1 grün“, Sondergröße, 9,95€ / 200g

FUN ist alles Mögliche: Duschgel, Seife, Haarshampoo, Schaumbad, Waschmittel oder Waschknete zum Spielen. Je Packung werden 12 Cent an eine japanische Kinderorganisation gespendet.

Lush Waschknete, schon wieder. Diesmal statt der geruchsintensiven blauen Knete eine etwas dezenter duftende Variante in grün. Sie liegt hier immernoch originalverpackt, denn beim letzten Mal war ich alles andere als angetan. Konsistenz, Anwendung, Pflege usw. haben mir absolut nicht zugesagt und wenn ich mich recht entsinne, färbte sie sogar ganz leicht die Haut. Verwenden werde ich sie also nicht, bleibt nur noch die Frage offen, wie ich sie wieder los werde!

pinkbox_april_6

Hansaplast foot expert silver active anti transpirant Fußspray, Sondergröße, 2,95€ / 150ml

Antibakterieller Aktiv-Komplex mit Silber-Ionen. Beugt Fußpilz und Schweißbildung vor. Ohne Alkohol, besonders hautverträglich.

Zwar nicht unbedingt das Beautyprodukt der ersten Wahl, aber doch sehr praktisch. Dank der letzten heißen Tage konnte ich es auch schon ausprobieren und fand es ganz gut. Schade ist allerdings, dass nicht die Originalgröße enthalten war, bei dem Preis  wäre das locker drin gewesen 😉

pinkbox_april_7

Manhattan X-Treme Last & Shine Lippenstift „39C“, Originalgröße, 5,19€ /5g

Der Manhattan X-Treme Last & Shine Lippenstift überzeugt durch intensive Farbe, schimmernden Glanz und seine geschmeidige Konsistenz. Er ist dermatologisch getestet und in 11 Farben erhältlich.

Lippenstifte habe ich eigentlich schon mehr als genug. Bleiben darf er aber trotzdem, da er eine recht schöne Farbe hat (nicht so orange-stichig wie auf dem Foto, die Farbe geht mehr in die Richtung Rosenholz), die mir steht und die ich auch gerne trage.

pinkbox_april_8

Pink Box Taschenspiegel

Das Geburtstagsgeschenk der Pink Box. Äußerst praktisch, da ein normaler Spiegel sowie ein Vergrößerungsspiegel enthalten sind. Für Blindfische wie mich genau richtig!

Als Zeitschrift gab es dann noch die JOY, die kann man eigentlich immer lesen 😉

Mein Fazit:

Bis auf die Waschknete haben mir alle Produkte zugesagt, denn ich kann sie gut verwenden. Preislich betrachtet haben die Produkte natürlich einen höheren Wert als die Box kostet, demnach kein schlechtes Geschäft. Da bin ich doch schon auf die nächste Box gespannt!

Liebe Grüße

Cosmantha